Ein turbulentes Wochenende und ein schöner Start in die Woche

Hallo liebes Tagebuch

Seid anfangs Jahr bin ich ja in der Brettspielwelt. Dort kann man online mit anderen Brett- und Kartenspiele spielen. Man kann auch in einer Stadt wohnen. Ich wohne in VivaColonia. Und an diesem Wochenende hatten wir unser erstes grosses reales Stadttreffen.

Ein aufregendes Erlebnis für jemanden wie mich. Sooo viele neue Leute kennenlernen.

Die erste Hürde kam schon am Freitag, frühen Abend. Ich fuhr nach der Arbeit direkt mit meiner Freundin, die mich in die BSW geschleppt hatte, zum Flughafen. Dort warteten wir auf Arne. Den wohl coolsten, nettesten und gleichzeitig doch nervigsten und fiesesten Typen den ich je kennengelernt hab gg. Zusammen fuhren wir dann nach Deutschland, nach Leutenbach, nähe Stuttgart.

Dort angekommen verbrachten wir ein total lustiges, erlebnisreiches, und aufregendes Wochenende, voller Spiele, Witze, Alkohol und Fun. Am Samstag waren wir in der Spitze 21 Leute!

Doch auch dieses Wochenende ging wieder vorbei und so fuhren wir am Sonntag Abend auch wieder zurück in die Schweiz. Mit im Schlepptau: Arne. Er hatte noch ein paar Tage frei und würde diese in der Schweiz bei meiner Freundin verbringen.

Und so war ich dann Montag,Dienstag, Mittwoch jeden Abend ausgebucht. Am Montag zu einem Raclette bei ihr. Am Dienstag zu einem Spieleabend mit den beiden. Und am Mittwoch ging ich dann sogar mit zum Flughafen um ihm auf Wiedersehen zu sagen.

Wenn ich so auf die Zeit zurückblicke, war es echt cool, auch wenn ich, wie schon vorher geahnt, sehr ruhig war am Wochenende. Dann als Arne noch hier in der Schweiz war, bin ich viel mehr aufgetaut und hab mich auch gekonnt gegen seine fiesen Sprüche gewehrt. Seine Anwesenheit machte mich überhaupt nicht nervös oder so. Es kam mir so vor, als würde ich ihn schon Ewigkeiten kennen. Speziell. Obwohl wir uns die Tage wohl so gut wie nie auch nur ein nettes Wort gesagt hatten. Die Momente wo wir zusammen lachen und Spass haben konnten und die herzlichen Umarmungen haben das eben alles wieder wett gemacht.

Obwohl... einander so richtig auf die Schippe nehmen und wissen, dass es nicht so gemeint ist, ganz amüsant sein kann ;-)

2.10.08 16:28


Träume von meinem Urlaub

Hallo liebes Tagebuch

Morgen in 2 Wochen geht es los. Dann sitze ich im Flieger Richtung Griechenland. Ich und fliegen! Mal sehen wie mein erster Flug so wird. Aber ich freu mich viel zu sehr auf meinen Urlaub, dass mich das beunruhigen könnte.

Habe mich heute mal schlau gemacht, was das Wetter dort unten im Moment so macht. 26 Grad im Moment! Ein Traum! Es ist sooooo kalt hier.. und ich darf dahin.. in die Sonne, in die Wärme! *freu*

Unser Hotel ist auf der kleinen Halbinsel Westpeloponnes und direkt am Meer. Das Hotel hat einen privaten Strand. Einfach atemberaubend!

Ich freu mich riesig darauf und kanns kaum mehr erwarten! Ich hoffe das Wetter ist dann auch so schön!

Hier ein Foto *schwärm*:

25.9.08 15:46


Sehschwäche

Es gibt Dinge im Leben die kann man nicht ändern.

Und es gibt Dinge im Leben die könnte man ändern, aber man sieht es nicht. Manchmal müsste man nur die Hand ausstrecken. Doch man merkt es nicht.

Was direkt vor der Nase ist, sieht man oft am schlechtesten.

Ich würde gerne sehen, was ich nicht sehen kann.

Vielleicht finde ich dann auch endlich dich? 

23.9.08 09:38


Ein Jahr älter oder Hilfe ich bin nervös!

Hallo liebes Tagebuch

 

In den letzten Wochen ist viel passiert. Ich bin unter anderem ein Jahr älter geworden. Habe das letzte Jahr als "Teenager" angefangen und warte nun darauf eine 2 auf den Rücken zu bekommen.

Die Party die eine Freundin + meine Schwester organisiert haben, war einsame Spitze! Habe selten so viel Spass gehabt. Und ich konnte einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nachgehen: singen. Singstar ist echt eine tolle Erfindung, für jemanden der Musik liebt und bei fast jedem Lied mitsingt. Neben dem Singen, haben wir sonst noch gespielt, viel gelacht und es gab sogar eine Torte mit, wie sollte es auch anders sein, 19 Kerzen drauf. Und ich hab sie alle in einem Zug ausgeblasen!

Nächstes Jahr habe ich einen Runden Geburtstag und dass an einem Samstag! Perfekt für die nächste Party!

Neben meinem Geburtstag gab es aber noch ein Erreignis, auf das ich viel viel aufgeregter war. Dass ich das hier jetzt schreibe, heisst, dass ichs überlebt habe.

Vielleicht erst einmal die Vorgeschichte: Es war an einem Tag im August. Da piepst mein Handy. Eine SMS. Ich kuck drauf und lese was mir ein Freund geschrieben hat. Ich zittiere: "Wann hast du mal ein Wochenende zeit?" Ich wollte natürlich zuerst wissen was er im Schilde führt. Er hatte noch ein paar freie Tage die er einziehen konnte und beabsichtigte mich besuchen zu kommen. (Anmerkung: ich hab ihn noch nie gesehen!) Nun gut. Eigentlich bin ich viel zu scheu um sowas zu machen und ich dachte auch, ich würde gar nicht zusagen. Aber ich habs getan.

So haben wir uns geeinigt dass er an dem Wochenende kommt, an dem ich Geburtstag habe. Nach einigen Tagen, waren es dann nicht nur er, der kommen würde, sondern noch ein Freund, der ganz in der Nähe von ihm wohnt. Also gleich zwei Typen treffen, die du noch nie gesehen hast! Horror, für jemanden wie mich!

Die Tage gingen vorbei und ich wurde immer nervöser. Ich wollte es abstellen, doch es ging nicht. Es wurde immer schlimmer. Ich war zwischendurch wirklich kurz davor, den beiden abzusagen. Aber ich habe es nicht getan, und der Tag kam. Es war ein Donnerstag. Einen Tag vor meinem Geburtstag.

Ich war gerade Mal etwa eine Stunde auf der Arbeit, da bekam ich eine SMS. "Nady, ich komme nicht." Das war Freund Nr. 2, d.h. der, der später dazugekommen ist. Er hatte einen Autounfall. Ich war erstmal total geschockt und hab mich natürlich nach seinem Befinden erkundigt. Nachdem ich von ihm die Bestätigung bekam, dass alles in Ordnung ist, fing das organisieren an. Jetzt kamen mich nichtmehr 2 besuchen, sondern nurnoch einer.

Und der kam auch. Am Anfang des Tages war meine Nervosität fast weg, wohl durch den Schock der SMS am Morgen und dem Stress durch das umorganisieren. Je mehr Zeit verstrich, desto grösser wurde die Nervosität jedoch wieder. Richtig arbeiten konnt ich schon lange nichtmehr. Und dann wurde es Abend.

Fazit: Ich habe es überstanden. Es war ein total schönes Wochenende und er ein total lieber Kerl. Meine Schüchternheit? Die ist immernoch da und telefonieren tu ich auch immernoch nicht gerne.

 

Sorry, but that's me

22.9.08 10:37


Definition von Glück

Wie definiert man Glück?

Ist es Glück, wenn man einfach nur gesund ist?

Ist es Glück, wenn man einen 6er im Lotto hat?

Ist es Glück, wenn man ein Fussballspiel gewinnt?

Kann ich sagen ich bin glücklich, wenn ich einen guten Freund/eine gute Freundin gefunden habe?

Kann ich sagen ich bin glücklich, wenn ich die Liebe gefunden habe?

Verspüre ich Glück, wenn ich heirate?

Wie ist es, wenn ich mein neugeborenes Kind das erste Mal in den Armen halte?

Bin ich glücklich, wenn der Mann meines Lebens mich küsst?

Bin ich glücklich, wenn mein Kind seinen ersten Schultag hat?

Oder bin ich es, wenn ich die Rente geniessen kann?

Vielleicht verspüre ich aber auch erst das wahre Glück, wenn ich auf dem Sterbebett liege und sagen kann: mein Leben war schön. 

14.8.08 14:08


Wiederaufnahme

Da hab ich doch gerade meinen alten Blog entdeckt. Klasse!

 

Wie ich sehe, hatte ich noch nicht wirklich viel geschrieben. Eigentlich schade! Muss ich wohl die Seite wieder völlig vergessen haben. Dann werde ich ab sofort versuchen öfters was zu schreiben. Garantieren kann ich aber natürlich für nix!

 

Ich stecke momentan am Anfang meines 3. Lehrjahres. Seid Montag haben wir einen neuen Lehrling und ich darf jetzt Kommandos geben hihi. So einfach ist es aber doch nicht, ich muss immer für 2 denken, weil er jeden Moment wieder aufkreuzen könnte und keine Arbeit mehr haben könnte. Am Anfang ist das echt schwer. Vorallem da heute auch noch der Chef nicht da ist.

Der Lehrling tut mir richtig leid, ich muss ihm alles so scheiss aufgaben geben, die ich sonst hätte machen müssn. Der arme!

 Aber ich komm mit meinen Arbeiten dadurch auch nicht wirklich vorwärts. Weil ich immer wieder stoppen muss um ihm etwas neues zu erklären. *seufz* Dabei hätte ich etwas das dringend fertig gemacht werdn müsste. Naja gut, dass ich zwischendurch im Internet rumgesurft hab erwähn ich jetzt mal nicht ne? gg

Naja also, ich werde mich nun noch für ne halbe Stunde intensiv (kann ich das? gg) an die Arbeit setzen und dann ist auch schon Feierabend. Der Tag ging heute echt schnell vorbei hab ich das Gefühl.

 

Ich schreib dir bald wieder ;-)

 

13.8.08 16:36


Tag Nummer 8

Ich sitze grade in der Schule, wir haben Informatik. Es ist total langweilig. Excel Grundlagen. Jetzt haben wir gerade Pause, denn sonst ist das Internet gesperrt wenn wir Unterricht haben.

Achja und ich habe wieder Kopfschmerzen, wie die letzten Tage auch. Das ist jetzt der 8. Tag nacheinander!!!!

Naja, ich habe meiner Mum geschrieben, sie hat dem Doc angerufen. Am Donnerstag kann ich erst hin Naja muss ich so lange aushalten.

Hoffe es klappt...

26.3.07 16:31


 [eine Seite weiter]
Navi

Home
Archiv
Gästebuch
Kontakt

Kreatives
Mein Alltag
Gedanken

Design
} Gratis bloggen bei
myblog.de